· 

Die besten Spartipps fürs Klamotten Shopping (Tipp 6-10)

Das Sparen geht weiter. Hier findest du die übrigen Tipps 6-10, um auf deiner nächsten Shoppingtour so richtig sparen zu können.

6. Statte der Männerabteilung einen Besuch ab

Für Oversized Shirts und Boyfriend Jeans kann sich ein Besuch in der Männerabteilung als lohnenswert herausstellen. Oft sind hier auch für Frauen brauchbare Teile zu finden, und das manchmal zu einem weitaus günstigeren Preis als in der Damenabteilung. Kleine, zierliche Damen können auch ihr Glück in der Kinderabteilung suchen

Foto von freestocks.org

7. Vergleiche Preise

Hast du etwas Passendes im Ladengeschäft gefunden, kann sich vor dem Kauf eine kurze Onlinerecherche auszahlen. Insbesondere bei hochpreisigen Stücken kann sich mit einem Preisvergleich oft eine beträchtliche Summe einsparen lassen. Beliebte Anlaufstellen sind dafür z. B. Preissuchmaschinen wie idealo.de, aber auch Gutscheinseiten, um Aktionen zum zugehörigen Onlineshop aufzustöbern.

8. Kaufe die passende Größe

Foto von Andrea Piacquadio

Bevor du ein neues Kleidungsstück kaufst, solltest du es unbedingt anprobieren. Eine kleinere Größe als Motivation zum Abnehmen zu kaufen, funktioniert nur in seltensten Fällen.

 

Prüfe nicht nur ob die Größe dir wirklich passt, sondern auch ob du dich mit Material, Farbe und Schnitt wohlfühlst. Kleidung, die im Schrank versauert, weil sie nicht passt oder angezogen doch nicht gefällt, können wir uns sparen. 

9. Ein Event = 1 Outfit?

Ein Kleid für die Hochzeit der besten Freundin, ein anderes für die Cousine, die ein halbes Jahr später heiratet. Kaufen wir für jeden einzelnen Anlass ein bestimmtes Outfits, geht das ins Geld. Das lässt sich aber vermeiden, indem wir lieber Stücke kaufen, die wir definitiv zu mehreren Anlässen tragen können – oder, wenn wir nicht zweimal dasselbe Kleid tragen wollen – uns z. B. von Freundinnen etwas leihen. Auch gebraucht kaufen oder tauschen auf Plattformen wie Kleiderkreisel kann eine Option sein.

10. Handle!

Foto von Tirachard Kumtanom

Prüfe genau ob das Teil vielleicht kleine Fehlerchen aufweist, die dir nichts ausmachen oder die du schnell ausbessern kannst. Jede noch so kleine Auffälligkeit kannst du dir zum Anlass nehmen mit dem/der Verkäufer/in in Preisverhandlung zu treten. Selbst wenn es letztendlich nur wenige €uros ausmacht – gespart ist gespart und du gleichzeitig trainierst dein Verhandlungsgeschick.